IMG 20200325 155635

 

Die beste Anlage der Welt?
Na auf jeden Fall eine, die verdammt nah dran ist und dauerhaft satt und glücklich machen kann. Die famose ATC SCM 50 Classic ist bei der renommierten englischen What HiFi seit fast 10 (!!) Jahren DIE Referenz an denen sich alle Lautsprecher zu messen haben. Auch die für den 10 und 20fachen Preis haben dieser Box in Sachen Natürlichkeit, Ehrlichkeit und Durchhörbarkeit oft nur wenig entgegen zu setzen.
Und wenn es schon perfekt passende eigene Elektronik dazu gibt, ist das natürlich eine Überlegung wert. Der ganz frische CDA2 MkII ist Vorstufe, CD Player und D/A Wandler in einem und in keiner der Disziplinen lässt er einen hängen. Und die passende P2 ist ein Prachtstück von Endstufe. Aber wenn man einige der weltbesten Aktivmonitore liefert, kann man natürlich auch recht leicht die eigene Elektronik in einer externen Kiste unters Volk bringen und auch hier einen extremen Gegenwert fürs Geld bieten.
Schaut man sich die Rang und Namen Liste von ATC an, ist es schon erstaunlich, wieviele Konkurrenten aus dem Hifi-Bereich die ATC Lautsprecher selber als Referenz nutzen. So findet man hier beispielhaft
@yamahahomeaudio
@sony
@linnproducts
@krellav
@nad_hifi
@hanszimmer
@pioneerdjglobal
@disney
@toshibausa
Und so weiter und so fort. Von so ziemlich allen Größen im Musikbusiness mal ganz zu schweigen. ATC ist halt DER Goldstandard in den Tonstudios weltweit. Zu Recht!
Diese Traum Kette gibt's nun eigentlich in unserer Demo, dürften wir Sie, Werte Kunden, nur herein lassen. Aber wir halten die Geräte fest, so daß auch nach Corona noch gelauscht und geträumt werden darf. 😊
 
 
 
 

 

 

 

20200312 CLOSED 600

 

Nach den Schritten der bayerischen Regierung bleibt leider auch unser Geschäft für Publikumsverkehr ab Mittwoch geschlossen. Natürlich legen wir uns aber nicht auf die faule Haut und sind weiter für Sie da!

 

Und als kleines Schmankerl bieten wir für die Zeit der Krise komplett kostenfreien versicherten Versand per UPS!

 

Sie können uns natürlich gerne weiterhin erreichen per

Telefon: 089-23750411

Fax: 089-23750411

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Facebook: https://de-de.facebook.com/pages/category/Retail-Company/Rauch-und-Schall-GmbH-264556913971168/

Instagram: https://www.instagram.com/rauchundschall/

 

Auch im Aussendienst werden wir, so lange es uns noch erlaubt ist, für Sie da sein. Gerne arrangieren wir eine Heimdemo, Teststellung und bieten natürlich auch weiterhin Installationen oder Service vor Ort an. Nutzen Sie unsere Services!

-Heimtest von Geräten, Lautsprechern und Zubehör

-Installation gekaufter Ware

-Inbetriebnahme gekaufter Ware

-Service für bestehende Systeme

-Beratung

Wir sind für Sie da!

 

 

 

 

 

 

23680689579 1e12da73cc b

 

 

Wir erfüllen uns ein weiteres kleines Träumchen, endlich steht der erste Anthem AV Receiver hier fest in unserer Demo. Die Kanadier sind eine veritable Größe im weltweiten Heimkinomarkt und haben mit ARC eine der besten und aufwendigsten Einmess-Systeme auf dem Markt. Wenn man das akustisch vermessene Mikrofon nebst Stativ aus dem Karton nimmt, erschließt sich sofort, das hier nicht der übliche Japaner mit windigem Knopfmikrofon vor uns steht. Die Anthem sind pieksauber aufgebaut, modern ausgestattet und der Klang ist einfach eine Wucht. Dynamik, Spannkraft und Drive sind eine Klasse für sich und meist nur mit weit teureren und aufwendigeren Lösungen zu toppen. Noch dazu stimmt auch die Langzeitqualität, ein Bereich wo die letzten Jahre auch seit Jahrzehnten etablierte Größen hre liebe Müh und Not haben. Nicht so bei den Kanadiern, hier läuft das sehr sehr stressfrei und Kunden wie auch wir haben viel Freude damit.

Wenn also ein audiophiler und ultrarobuster Receiver gesucht wird -> bitteschön! Anthem steht parat, um auch Sie zu begeistern und so tief in die Filmwelt zu versetzen wie nie zuvor.

 

Alles an Ausstattung und Features wie immer auf der Homepage des Herstellers: https://www.anthemav.com/products/type=av-receiver

 

 

 

 

 

 

Concentro S White Gallery 6 750x579

 

 

Die neue große Elac ist da! Die Norddeutschen haben mit der neuen Concentro S507 vieles von der Technik der großen Concentro, schlanke 50.000€ teuer, in die Klasse der gerade noch leistbaren HighEnd-Lautsprecher gebracht und ergänzt hier nun unsere illustre Auswahl aus lebendiger Cabasse, ultrafeiner Paradigm Persona, der perfekt homogenen Manger oder auch den echten Studiomonitoren von ATC um eine kraftvolle, tiefreichende und unheimlich luftige Box mit einem ganz eigenen und gelungenen Design. Nicht eine weitere eckige Kiste, sondern diesmal eine elegante Kiste auf Stöckelschuhen ;-)

Spaß beiseite, der hintere Fuß beherbergt gleichzeitig die Bassreflexöffnung und durch diesen geschickten Aufbau kann die Box wandnäher betrieben werden, als bei klassischer Ventilierung im Rückpanel, wie es sonst oft üblich ist.

Das eigentliche Highlight sitzt aber auf der anderen Seite und zwar in Form des stepX-JET genannten Coaxial-Chassis für den Hoch-/Mitteltonbereich. Hier wird der beste verfügbare Hochtöner der Kieler, der JET 5c, mit einem Mitteltöner mit steifer Alu-Membran verheiratet und erlaubt dadurch eine sensationelle Räumlichkeit und Offenheit. Zusätzlich lassen sich die DCR Directivity Control Ringe aus Aluminium tauschen, um auch in Ihrem Raum den perfekten Sound zu generieren. Drei verschiedene Varianten sind im Lieferumfang, es fallen keine zusätzlichen Kosten an. Unterstützt wird dieses Pracht-Chassis von einem 180mm AS-XR Tief-/Mitteltöner, der für den optimalen Übergang zu den vier (!) Tieftönern, die wohnraumfreundlich seitlich im Gehäuse eingelassen wurden und die schmale Bauform für so einen zupackenden Lautsprecher erst möglich machen.

Ab sofort steht die S507 bei uns zum Test bereit und freut sich darauf, Ihnen ein ordentliches Audiofest zu liefern. Infos wie immer direkt vom Hersteller:

https://www.elac.de/product/concentro-s-507/

 

 

 

 

 

 

AXA35AXC35 stack 01

 

 

#savethedate

Nicht vergessen: Morgen präsentieren wir, mit freundlicher Unterstützung von Cambridge Audio Deutschland, einen Querschnitt durch das Programm der Engländer. Natürlich zeigen wir dabei die ganz frisch überarbeitete CX Serie 2, die nochmals besser, frischer und moderner daher kommen und in der soliden Mittelklasse eine absolut audiophile und souveräne Vorstellung abliefern. Die neue kleine AX Serie, die zeigt was für kleines Geld schon geht, darf natürlich nicht fehlen und den Favoritenschreck spielen. Und im Hauptraum wird natürlich die große EDGE Serie ihre Muskeln spielen lassen, die ja vor Kurzem die komplette Neuerfindung der Engländer eingeleitet hat und in Sachen Preis und Leistung einen neuen Standard im HighEnd-Bereich gesetzt hat. Nie war so hohe Qualität in Verbindung in Verbindung mit so einer peniblen Verarbeitung zu haben, finden zumindestunsere Ohren.

Zusätzlich nimmt jeder der mag vor Ort gerne an unserem Gewinnspiel für einen Cambridge Audio Yoyo Bluetoothlautsprecher teil, dann gibt´s für einen Glücklichen schon mal richtig viel Cambridge Sound für daheim und unterwegs ;-)

Wir freuen uns auf ihr kommen und stehen mit Antworten und kalten wie heißen Getränken für Sie parat.

 

 

 

White S812 Stack V2 2 450x450

 

am Samstag, den 25.01.2020, werden wir eine richtiges Spektakel auffahren und mit Hilfe von Kirill Nenarokomov, seines Zeichens Sales Manager bei REL Acoustics, ein Array aus bis zu sechs (!) Stück der neuen famosen REL S/510 Subwoofer präsentieren und aufzeigen, wieviel ein Subwoofer, zwei davon oder eben gar sechs Stück für neue Dimensionen in die heimische Anlage zaubern. Die extrem schnellen, präzisen und sauber impulstreu spielenden REL mit ihrem spezialisierten HighLevel-Input lassen auch anspruchsvolle Audiophile mit einem Lächeln und Kaufwunsch zurück ;-)

Die Veranstaltung wird den ganzen Tag, also von 11:00 Uhr bis 16:00 laufen und unser Team steht mit kalten und heissen Getränken und bester Laune parat.

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

 

 

 

 

 

 

cabasse akoya 1019

 

Ist hiermit der perfekte Formfaktor gefunden? Cabasse hat uns die neue Pearl Akoya als einem der ersten Händler geliefert und die kleine und wesentlich günstigere Schwester der großen Pearl langt gleich richtig zu!Mit dem gleichen feinen Carbon-Coaxial-Schassis und dem brettharten 17cm Carbontieftöner in einem gerade mal 22cm messenden Gehäuse spielt die kleine Kugel mal eben bis 30Hz in den Basskeller und bei Bedarf 121dB laut, das sind Größenordnung ausgewachsener Standlautsprecher und nicht kleiner Aktivkugeln.

Es steckt ja viel mehr als nur die Lautsprecher in der feinen Französin, die hat ja auch noch echte 1050 Watt, Raumeinmessung, Streaming von Tidal, Quobuz, Deezer, Spotify, Napster, Internetradio, der eigenen Musiksammlung, Multiroomfähigkeit und vieles vieles mehr. Also eigentlich eine komplette und spielfähige Anlage im schicken Alubody.

Gesteuert werden die kleinen Kraftprotze, die auch leise schon richtig gut aufspielen, entweder über die kostenlose App für IOS oder Android oder per mitgelieferter Fernbedienung. Als Zubheör gibt’s noch Standfüße und auch Wandhalter, damit die kleinen Schmuckstücke auch in allen Lagen passend untergebracht sind. Ab jetzt in unserer Demo!

Selbst die FAZ ist völlig aus dem Häuschen und siedelt die Akoya klanglich weit über dem Rest vom Schützenfest ein.

https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/digital/vergleichstest-das-sind-die-besten-streaming-lautsprecher-16525948.html

Infos zum Lautsprecher finden Sie natürlich auch unter: https://www.audiotra.de/cabasse/kugellautsprecher/328/cabasse-the-pearl-akyoa

 

 

 

 

 

 

manger system p1 setup

Am Samstag, den 07.12.2019, werden wir Ihnen den ganzen Tag zusammen mit der überaus kompetenten Daniela Manger persönlich die Besonderheiten und den einzigartigen Klang des Manger-Wandlers demonstrieren. Die passive Box P1 wird Ihnen ganz neue Einsichten liefern in Sachen Raum, Kohärenz und Homogenität. Ein echter Genußlautsprecher und dabei doch exakt und neutral wie ein Studiomonitor. Und sympathischerweise handelt es sich ja um einen der rennomiertesten bayerischen Lautsprecherhersteller, das alleine freut den Münchner schon ungemein. Wir laden Sie also herzlich zu unserem unterfränkischen Spezialitäten-Tag ein, unser Team sowie kalt und warme Getränke stehen wie immer parat. Wir freuen uns auf Ihr kommen!

https://mangeraudio.com/de/systems/product/manger-p1

 

 

 

 

 

3 Cop CTA408 open 160 300

 

 

Copland hat nach nicht mal zwei Dekaden schon wieder einen neuen großen Vollverstärker auf den Markt gebracht. Gut Ding wollte bei den Jungs ja schon immer Weile dauern, dafür hat sich das Warten gelohnt. Der neue CTA 408 ist ein Paradebeispiel eines highendigen Röhren-Vollverstärkers. Moderne und hoch selektierte KT150 Röhren sorgen für den spritzigen, schnellen und packenden Auftritt, ohne jedoch die bei Röhren gewünschten Anteile an harmonischen Verzerrungen außen vor zu lassen. Das beschert dem Dänen einen saftigen, prallen und angenehm relaxten Klang, er wird nicht so hell wie z.B. manch Octave Verstärker mit diesen Röhren.

In Sachen Temperatur ist der Amp gut gemacht, durch das große und luftige Gehäuse ist der CTA408 sehr aufstellungsfreundlich.

Klanglich und technisch passen natürlich wirkungsgradstarke Boxen wie zum Beispiel die Cabasse Bora traumhaft dazu. Wir haben aber erfreut zur Kenntnis genommen, dass er auch genug Strom liefert um eine Dynaudio Contour 20 oder unsere Paradigm Persona B anzutreiben. Im Gegenteil, das spielte so gut, dass wir bei unserer Show am letzten Samstag gleich den Copland den ganzen Tag an der Persona B am laufen hatten.

Auch die Austattung ist prima, die integrierten und mit MuMetall geschirmten Phonozüge klingen großartig und können für MM und MC verwandt werden. Für Kopfhörer ist tatsächlich eine diskrete Class A Ausgangsstufe verbaut, das macht auch richtig Freude. Dazu eine für Röhren knackige Leistung von 2x75 Watt und 5 Eingänge und schon ist der Held des Alltags geboren.

Ab jetzt noch bis Weihnachten in unserer Demo, der Copland CTA 408

Testauszug:

https://www.hifinews.com/content/copland-cta408-integrated-amplifier

Herstellerlink:

https://www.audiotra.de/copland/verstaerker/385/copland-cta-408

 

 

 

 

36772018406 d33eb10f5b b

 

 

Wir behalten nach unserer erfolgreichen Show am Samstag gleich mal zwei der Hauptdarsteller. Die Anthem STR Vorstufe und Endstufe bleiben erst mal in unserer Demo. Die Performance an der Paradigm Persona 7F war sehr gut, man merkt, dass beides aus dem gleichen Stall kommt. Die Kontrolle und Souveränität, mit der die Endstufe vollstreckt ist klasse und steht Boliden alá Bryston, McIntosh, T+A, Moon, Mark Levinson oder Cambridge Audio in nichts nach und ist mit ihrem Display zum einen hübsch, zum anderen aber auch sehr informativ, zeigt sie doch gerne, wie es ihr intern geht, wie warm die Kanäle sind etc. pp.

Das Highlight ist aber unbestritten die Vorstufe. Als analoge Vorstufe ein sehr guter Vorverstärker, die digitalen Eingänge sind da dann schon interessanter, da die Wandlung vom Digitalen ins Analoge auf sehr hohem Niveau passiert und man mit einem Auralic Aries Streamer viel Freude haben kann, wenn dieser per USB andockt. Auch ältere und noch sehr gute CD-Laufwerke können damit einen regelrechten Jungbrunnen erfahren und aufgepeppelt werden für ein zweites Leben.

Und damit dann zum Highlight, der ARC genannten automatischen Raumeinmessung. Das ist keine zugekaufte und mehr oder weniger gut ins Gerät gebastelte Lösung, wie bei vielen anderen Herstellern, sondern eine der besten, genauesten und überzeugendsten Raumakustikeinmessungen am Markt. Alleine das mitgelieferte Mikrofon macht klar, das es hier nicht um ein wenig BlingBling eines billigen AV Receivers handelt, sondern hier ein anderer Wind weht. Das Ergebnis ist dann auch wirklich gut, es fühlt sich nach keinem elektronischen Eingriff an, alles ist im Fluß und wunderbar natürlich. Jedoch fehlen die schlimmsten „Buckel“ und dadurch wird jegliches Wummern, Dröhnen oder raumbedingte Effekte wie zu großer Hall wirkungsvoll reduziert.

Die Verarbeitung ist, typisch Kanada, sehr gut und routiniert, die Menüführung ist selbsterklärend und die Einmessung eben vollautomatisch. Ein echtes Pfund also, mit dem Anthem da wuchert.

Vernünftig beschrieben ist hier zum Beispiel der Testauszug der Stereoplay

https://www.paradigm-audio.de/assets/Uploads/Test-Vor-Endstufe-Anthem-STR-stereoplay-2019-03.pdf

Herstellerinfos wie immer unter: https://www.paradigm-audio.de/anthem/str-endstufe/

 

 

 

studio 01 5 1

Wir lassen es zusammen mit Audio Components, vertreten durch den kompetenten und liebreizenden Gabriel Zunner, richtig krachen und präsentieren am 16.11.19 den ganzen Tag eine echte Traumkette bestehend aus den famosen Paradigm Persona 7F Standlautsprechern mit ihren einzigartigen Berrylium-Hoch- und Mitteltönern und den wohl eindrucksvollsten Tieftönern, die man so finden kann. Die Verstärkung von Anthem aus dem gleichen Hause glänzt nicht nur mit einem durchdachten Aufbau, sondern auch einer der besten Raumeinmessungen am Markt, die Anpassung an den Raum wird also sehr gut sein und wir sorgt dafür, dass der Klang jederzeit kontrolliert und sauber bleibt. Versorgt mit Kabeln und Strom von den US Profis von Shunyata.
Da können sich die Ohren auf pfeilschnelle Dynamik, Livefeeling und Details freuen, wie man sie nur selten zu hören bekommt.
Wir freuen uns auf ihr Kommen, Reservierungen werden genauso erfreut angenommen wie spontanes Erscheinen und für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt.

 

 

 

 

 

 

img136788 46761

 

 

 

Auralic legt in der G1 Serie nach und nun ist der in Ehren ergraute Altair ebenfalls als G1 Version zu haben. Es bleibt weiterhin einer der besten Streamer am Markt, im Gegensatz zu seinem Bruder Aries G1 hat der Altair aber natürlich wieder einen sehr guten D/A Wandler an Bord und besitzt eine gut gemachte Lautstärkeregelung. Es kann also gerne direkt in die vorhandene analoge Anlage integriert werden oder auch als symmetrische Vorstufe direkt mit Aktivlautsprechern verbandelt werden. Unsere Elac Navis haben wir noch nicht so gut gehört, wie mit dem Altair G1 als Zuspieler und Vorstufe. Die Jungs haben sich also bei der Überarbeitung größte Mühe gegeben und heraus kam wieder ein echter Prüfstein für die Konkurrenz. Natürlich wie es sich gehört voll roontauglich! Airplay und Bluetooth sind ebenso mit an Bord wie die Option eine Festplatte oder SSD einzubauen als Musikspeicher oder eine solche auch per USB anzudocken. Für die rudimentäre Steuerung lassen sich auch fremde Fernbedienungen anlernen, so dass er sich auch in Fremdsystemen wohl fühlt. Und im Gegensatz zu einigen Vorgängern ist er auch komplett Wireless-tauglich. Und natürlich bietet er ein schickes 4“ Farbdisplay, über das er sehr gut erkennbar macht, was gerade läuft. Tidal. Spotify und Quobuz verstehen sich von selbst, Internetradio bietet er an und mit seiner Dual Femtoclock bietet er wieder das grandiose Timing, das seine Brüder im Portfolio auch schon berühmt gemacht hat. Einen direkten Kopfhörerausgang für puristische Ketten und Verarbeitung von Auflösungen bis DSD512 darf man in dieser Klasse schon fast voraussetzen. Erfreulicherweise hat er für Fremdgeräte auch noch digitale Eingänge und kann somit als Wandler oder digitale Vorstufe agieren.

Ab jetzt bei uns in der Demo zu finden und beim Hersteller auf der Homepage: https://us.auralic.com/products/altair-g1?variant=30892259770501

 

 

 

 

 

 

 

 rai penta 14

 

Natürlich kamen wir nicht umhin, den neuen Superstar der InEar Hörer ins Programm und die Demo zu nehmen. Ganze 5 (!) Treiber im Inneren sorgen für feinste Details, Auflösung und spielen doch extrem stimmig und homogen zusammen. Dazu die anatomisch korrekte und sehr weiche Linienführung beim aus dem vollen Block gefrästen Alugehäuse sorgen für einen echt tollen Tragekomfort. Der Rai Penta kommt mit 8 verschiedenen Polstern daher, da sollte für alle Ohren was dabei sein. Alle Details stimmen, bis zum abnehmbaren und versilberten Anschlusskabel. Durch eine schlaue Druckausgleichsöffnung entsteht der unerwünschte klaustrophobische Effekt nicht, sehr sehr angenehm. Ein echtes HighEnd Produkt.

https://mezeaudio.eu/collections/all/products/rai-penta

 

 

 

Rai Solo pag produs 1024x1024

 

Meze hat sein Programm an InEar-Hörern nach dem famosen Rai Penta nun nach unten erweitert und wieder kommt ein begeisterndes Produkt dabei heraus. Unser bisheriger Favorit, der Campfire Comet, kriegt damit auf jeden Fall ordentlich Konkurrenz. Auch der Meze kommt im wunderschönen Edelstahlgehäuse, das liegt richtig gut in der Hand, schmeichelt den Ohren und trägt sich sehr angenehm. Zum Vergleich mit unseren anderen InEars steht der Meze Rai Solo also nun ab sofort zum testen parat. Technisch hat er ganz eigene Schmankerl zu bieten, zum Beispiel kommt das eigentliche Lautsprecherchassis ohne die üblichen Kabel auf der Membran aus, was eine bessere Verzerrungsfreiheit, einen natürlicheren Stimmbereich und mehr Präzision im Bass. Das Kabel ist natürlich austauschbar und abnehmbar, so das man auch wirklich viele viele Jahre damit Freude haben kann. Der Lieferumfang kann sich auch sehen lassen, so sind 8 (!) Sätze verschiedener Ohrpolster dabei, so sollte jeder die passende akustische Abdichtung erfahren die ja unbedingt von Nöten ist bei einem InEar-Hörer. Und ein schickes Täschlein kommt auch gleich mit, damit das Schmuckstück gut verstaut ist, wenn er nicht genutzt wird. So eine tolle Verarbeitung, so offener und feiner Klang war bisher in der 250€ Klasse sehr selten anzutreffen, unserer Meinung nach hat Meze hier wieder einen Treffer gelandet.

https://mezeaudio.eu/collections/all/products/rai-solo

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com